Kredite umschulden – Ergreife die neue Chance, um 100 % Freiheit zu erlangen

Kredite umschulden

In vielen Anzeigen oder auch der ausgestrahlten Werbung auf Youtube oder auch im TV wird man immer wieder dazu aufgefordert Kredite umschulden zu lassen. Mehr Freiheit, weniger Verpflichtung und am Ende wird sowieso alles gut – das ist zumindest meine Wahrnehmung oder die Message, die ich dabei verstehe. Einfach Kredite umschulden und schon sind alle Sorgen weg. Doch ist das wirklich so?

Ich möchte mich dem Thema Kredite umschulden im heutigen Beitrag einmal widmen. Bei meinem persönlichen, kleinen Projekt mit meinem Kumpel sind wir im dritten Schritt selbstverständlich auch über die Kredite gestolpert.

Wir hatten ja schon im letzten Beitrag besprochen, dass er einen Kredit hat. Ehrlicherweise sind es sogar drei, aber zwei davon waren so klein, dass es wenig Sinn macht die Kredite umschulden zu lassen. Aber, und deswegen sind wir auf das Thema gekommen, hat er überlegt für eine Anschaffung einen weiteren Kredit aufzunehmen. Continue reading Kredite umschulden – Ergreife die neue Chance, um 100 % Freiheit zu erlangen

Unser 1. Ziel: Ein Vermögen aufbauen, das uns entspannter leben lässt

Vermögen aufbauen: Konsequent sparen für das Ziel

Ein Vermögen aufbauen? Hast du sie noch alle beisammen? Wie soll das gehen mit meinem Gehalt?

Genau das waren die Fragen, die mir mein Kumpel gestellt hat. Und das eigentlich nur, weil ich ihn gefragt habe, was seine finanziellen Ziele sind. Als dann nur kam „Naja, irgendwie gut rumkommen“ habe ich ihn gefragt, warum er nicht auf die Kacke haut. Warum nicht ein Vermögen aufbauen?

Wie denn, du Vogel? Continue reading Unser 1. Ziel: Ein Vermögen aufbauen, das uns entspannter leben lässt

Einfach Geld investieren – und günstig! So schlägst du deinen Rentenbescheid um Längen

Geld investieren und Vermögen aufbauen

Einfach Geld investieren – das ist schneller gesagt, als am Ende umgesetzt! So denken leider recht viele Menschen, wenn es darum geht das eigene Geld an der Börse anzulegen. Lieber die 0,5% auf dem Tagesgeldkonto sicher einstecken als an der Börse zu zocken.

Nun, Börse ist riskant. Keine Frage, schließlich geht immer mal wieder ein Unternehmen pleite oder die ganze Wirtschaft setzt zum Sinkflug an. Aber ist das wirklich ein Risiko? Vermutlich kann man es als Risiko bezeichnen, aber ich persönlich finde, dass das nicht besonders weit über das allgemeine Lebensrisiko hinausgeht. Continue reading Einfach Geld investieren – und günstig! So schlägst du deinen Rentenbescheid um Längen

Kontensystem: Wie kannst du effektiv Geld sparen?

Kennst du das auch? Du bekommst dein Gehalt auf das Konto überwiesen, nimmst dir eisern vor zu sparen und dennoch ist am Ende des Monats kein Cent mehr über? Ich habe es mehrfach erlebt und irgendwie hat sich dabei heraus gestellt, dass das kein probates Sparen ist. Es kommt einfach nichts dabei rum beziehungsweise sind die Geldsummen die du dir dann mal absparst nur sehr klein. Die Lösung dazu war ein Kontensystem und wie ich dazu gekommen bin, möchte ich dir hier erzählen.

Das Parkinson’sche Gesetz schlägt zu

Hast du dich mal gefragt, warum das so ist? Eine Erklärung dazu liefert das Parkinsonsche Gesetz. Ob es wirklich die Antwort dazu ist, kann ich dir nicht sagen. Dazu fehlen mir die wissenschaftlichen Kenntnisse. In jedem Fall aber klingt der Ansatz sehr plausibel und nachvollziehbar.

Im Original heißt das Gesetz: „Work expands so as to fill the time available for ist completion“

So, oder so ähnlich soll C. Northcote Parkinson es 1955 gesagt und festgestellt haben. Damals untersucht er nämlich das Verhalten einer älteren Frau, die eine Postkarte verschicken sollte und dafür einen ganzen Tag benötigte. Die gleiche Aufgabe erledigte im Gegensatz dazu ein vielbeschäftigter Geschäftsmann in rund 3 Minuten. Möchte man das Gesetz also ins Deutsche übersetzen, so könnte es laut Wikipedia so lauten:

„Arbeit dehnt sich in genau dem Maß aus, wie Zeit für die Erledigung zur Verfügung steht …[und nicht in dem Maß, wie komplex sie tatsächlich ist]“

Continue reading Kontensystem: Wie kannst du effektiv Geld sparen?

Was bedeutet es sparsam zu sein? Was ist Sparsamkeit?

sparsamkeit

Sparsamkeit zu leben und sparsam zu sein hat in seiner Bedeutung viele verschiedene Facetten. In unserer Gesellschaft sind wir hier sehr im Bereich von „Verlust von Lebensqualität“ oder solchen Dingen – das ist aber nicht mit sparsam gemeint in der Wortbedeutung.
Wer hier einmal einen Blick in den Duden wirft und sich dort die Worterklärung anschaut, bekommt folgende Einträge:

  • auf möglichst geringe Ausgaben, möglichst geringen Verbrauch bedacht
  • wenig Betriebsstoff, Energie oder dergleichen verbrauchend
  • auf das Nötige, Notwendige beschränkt; karg
  • nur in geringem Maße, in geringer Menge [vorhanden]; wenig

Ich persönlich tendiere dazu Sparsamkeit mit der dritten Erläuterung zu verbinden, nämlich sich in der Lebensweise auf das Notwendige zu beschränken. Möglichst geringe Ausgabe oder die Verwendung weniger oder geringer Ressourcen ist für mich dann schon die Ausprägung der Entscheidung, die ich getroffen habe, wenn ich sage, dass ich sparsam sein möchte.

Sparsamkeit ist nicht Geiz

Wird aber nicht das sparsame Leben auch direkt mit Geiz in Verbindung gebracht? Ja, ich glaube gesellschaftlich ist das oft der Fall. Geiz ist aber meiner Meinung nach nicht mit Sparsamkeit gemeint. Wer auch hier den Duden bemüht wird als Worterklärung hier „übertriebene Sparsamkeit“ finden. Und das wiederrum ist dann auch mein Verständnis von Geiz, da es in eine zwanghafte, übertriebene Richtung geht.

Insofern können wir die Begrifflichkeit „sparsam“ in diese Richtung schon einmal abgrenzen. Aber kann Sparsamkeit auch noch anderweitig deutlicher werden? Continue reading Was bedeutet es sparsam zu sein? Was ist Sparsamkeit?